Verwende deinen Verstand wie in einem Strategiespiel

„Euer Leben ist voller Missverständnisse. Wir sagten euch oft, ihr sollt spielend das Leben genießen und das Leben leicht nehmen wie ein Spiel. Ihr spielt nun nicht nur mit dem eigenen Leben, sondern hetzt sogar Lebewesen im Spiel zu Tode und zockt um eure Kinder, die ihr auf dem Müll gefunden habt.“

„Ich weiß, was du meinst. In diesem Fall meinte man es doch gut. Man fand ein Kind auf einem Müllhaufen ausgesetzt und wollte mit einer Fernsehshow werbewirksam auf die Situation der anderen Straßenkinder aufmerksam machen.“

„Dann wird das Kind als 1. Preis an die Gewinner-Eltern abgegeben, als 2. Preis gibt es ein Auto und der Dritte ist ein iPhone. Was macht ihr mit dem Auto und dem iPhone, wenn ihr keinen Spass mehr daran habt? Es landet auf einer eurer Verkaufsplattformen im Internet und zuletzt dort wo das Kind bereits herkam – auf dem Müll. Was sind euere Kinder dann Wert? – Genau dasselbe! Sie landen auf dem Müll und was bleibt also in den Köpfen der Menschen?
Verwende du deinen Verstand, denke die Folgen deiner Taten komplett zu Ende. Wie du es in einem Strategiespiel auch tun würdest und du wirst erkennen, was du mit deinem Denken und Handeln bewirkst.“

Lügen schaffen Mangel

Warum meinst du noch Lügen zu müssen?
Meinst du deine Kunden und Partner merken nicht, dass du ihnen und dir selbst etwas vormachst?
Warum meinst du noch Lügen zu müssen?
Meinst du deine Kunden und Partner merken nicht, dass du ihnen und dir selbst etwas vormachst?
Du meinst, deinen Mangel anhand einer Lüge verdecken zu können, und merkst nicht, dass du dadurch einen noch viel größeren Mangel erzeugst.

  • Was passiert, wenn du deinen Kunden ein großes Büro vorgauckelst, das du nicht hast, und er will es sehen?
  • Was wird dein Kunde tun, wenn du ihm beim Verkauf deines Finanzproduktes große Renditen und Sicherheiten versprichst? Er wird sie von dir verlangen. Was gibst du ihm?
  • Was geschieht, wenn du deiner Freundin von deiner neuen Hose erzählst und sie möchte mit dir in deiner neuen Hose ausgehen?

Dein Mangel wird dann deutlich und du bekommst ihn schmerzlich zu spüren.Erst durch deine Lüge hast du dich komplett in den Mangel versetzt. Wenn du Dinge versprichst, die du nicht hast, nur weil du meinst, dein Gegenüber erwartet diese, was wird passieren? Er wird sie von dir erwarten.

Du konzentrierst dich auf Mangel und versetzt dich so erst richtig in Mangel. Wir sagten euch immer, das worauf du deinen Fokus setzt geht in Erfüllung. Das gilt auch für den Mangel. Im Fall einer Lüge geht das oft sehr schnell. Dein Mangel fliegt schnell auf.

Warum konzentrierst du dich nicht auf deine Stärken und das, was du bist? Hast du damit nicht genug? Was bist du dir wert?
Was ist das von dir geschaffene Produkt wert?
Was ist dir dein Gegenüber wert?
Warum möchtest du nicht das geben, was du in Fülle hast?
Du fragst mich was? Oh, du bist so großartig und siehst nur die Flecken auf deiner Krawatte.

Schafft neue Strukturen für eure Freiheit

Mein Lieber, ihr seid schon lustig. Ihr Menschen wünscht euch Freiheit und meint ihr könnt sie mit Regeln erhalten. Ihr wollt euch mit den Regeln die anderen vom Leib halten. Ihr überwacht und kontrolliert die Einhaltung der Regeln und Gesetze immer mehr. Merkt ihr eigentlich, dass ihr damit nur die Nichtigkeiten wirklich organisiert?
Ihr konzentriert euch auf die Wirkungen und die Ursachen werden immer größer. Aus Angst schafft Ihr Gesetze wie in Dänemark, die es Polizisten erlauben, Hunde direkt zu töten, wenn sie euer Land betreten. Aber liebe Frauen, tötet ihr auch gleich Männer, die etwas südländisch aussehen und den Macho schon im Blut haben? Sie könnten doch sicher auch fremdgehen? Warum meint ihr dann, ein Hund würde immer seinen Trieben nachgehen nur aufgrund seines Aussehens? Könnte es sein, dass der Hund gar nicht das Problem ist? Wollt ihr diese schmerzliche Zeit nicht endlich hinter euch lassen? Habt ihr nicht selbst diesen Schmerz genug gespürt? Wenn ihr Angst vor aggressiven Hunden habt, prüft eure Aggressionen und Emotionen! Hunde spüren diese und reagieren nur darauf.
Ihr schafft für alles eine Regel. Selbst in euren Schulen, Familien und Firmen meint ihr, alles regeln zu müssen. Doch damit beginnt euer Teufelskreis. Jede Regel schränkt euch ein bisschen mehr ein. Mit jeder Regel geratet ihr ein bisschen mehr unter Druck. Ihr braucht neue Regeln, um Euere Regeln zu festigen. Die Regeln nehmen euch die Freiheit.
Ihr sucht mit euren Regeln Sicherheit, Beständigkeit, Schutz und vor allem Gerechtigkeit. Doch was ihr wirklich benötigt ist Klarheit.
Es sind nicht die Regeln, die ihr benötigt. Regeln sind eine Einrichtung des Recht-Haben-Wollens und damit aus der alten Zeit.
Schafft neue Strukturen und verändert eure bestehenden Strukturen. Beobachtet den Fluss der Zeit, beobachtet, wo und wie ihr am leichtesten schöpfen könnt, nutzt diese natürlichen Strukturen.
Sie werden euch Zeit schenken. Aber nichts ist für die Ewigkeit! Prüft diese, dass sie nicht zu veralteten Traditionen werden, die nicht mehr zu euch passen. Wale zu töten, weil es Tradition ist, ist, wie wenn ein alter Glatzkopf sein Haar jeden Tag kämmt.
Fragt euch, nutzen die Strukturen allen Beteiligten? Nutzt die Struktur dem Leben?
Besteht nicht auf eure Strukturen. Wir reden hier von der Umsetzung des Lebens. Das Leben ist ein Prozess, der ständiger Veränderung unterzogen ist. Wer flexibel reagieren will, braucht Freiheit. Gebt den Mitmenschen die Freiheit und die volle Macht, um dieser Freiheit auch gerecht werden zu können.

Erwarte ein Wunder

Stelle dich auf ein Wunder ein. Genau das ist die Einstellung, um Raum für Veränderungen zu schaffen. Du schaffst mit dieser offenen positiven Einstellung die Voraussetzungen für wundervolle Veränderungen. Dadurch, dass du offen bist für ein Wunder, lässt du los und kannst so die Unterstützung von mir, deiner Seele, erhalten.<!–more–>
Solange du in deinem Leid verhaftet bist, wirst du immer Leid ernten. Konzentriere dich mit Freude auf das, was in dein Leben treten wird. Das ist Glaube. So wirst du Menschen wahrnehmen, die dir helfen können und du wirst diese Hilfe annehmen. Stell dir vor, was es dir nutzen würde, wenn dein Heiler nebenan wohnt und du ihn nicht erkennst, weil du anscheinend lieber leidest und dich nur auf dein Leid konzentrierst?
Mache dir keine Vorwürfe, es ist ok. Alles hat seine Zeit und ich, deine Seele, habe alle Zeit der Welt. Wenn du soweit bist, gib deine Wünsche vertrauensvoll in meine Hände und erwarte ein Wunder.
Durch deine Wünsche bestimmst du deinen Weg. Befindest du dich auf unserem gemeinsam vereinbarten Weg, wirst du Gesundheit, Freude und Liebe empfangen. Höre bei der Bestimmung deiner Wünsche nicht auf andere, denn es gibt nur einen, der das erlebt hat, was du bereits erfahren durftest. Es ist wichtig, dass du erkennst, wer der wichtigste Mensch in deinem Leben ist und wer du bist. Aber nutze dazu die Hilfe deiner Wegbegleiter. Nur durch sie kannst du erkennen, wer du bist und wer nicht. Ich, deine Seele, werde dir die Menschen in dein Leben bringen, die dir zeigen, was dein Weg ist. Mit ihnen kommen die Wunder in dein Leben.

Depression ist keine Krankheit der Seele

Heute möchte ich, deine Seele, einmal in eigener Sache zu dir reden. Viele von euch Leiden unter Depressionen und ihr nennt es ein Leiden der Seele. Meinst du wirklich, dass so etwas Göttliches und HEIL-iges wie deine Seele krank sein kann? Du siehst, es widerspricht sich schon in sich. Depression ist keine Krankheit der Seele. Du drückst mich weg! Du presst mich aus deinem Leben, weil du in deinen vielen Inkarnationen gelernt hast, sobald du mich gelebt hast, hast du Freude empfunden und jedes Mal, wenn du diese Freude empfunden hattest, gab es jemanden, der dich dafür verfolgt, bestraft und auf den Scheiterhaufen geworfen hat. Du gehst in eure Gotteshäuser und betest „Herr ich bin nicht würdig, dass du eingehst unter mein Dach…“ Wenn du es nicht bist, wer dann? Merkst du wie du mich weg drängst? Und es wird noch besser! Euer Gebet geht ja noch weiter: „… aber sprich nur ein Wort, so wird meine Seele gesund.“ Wenn du mich sehen könntest, würdest du die roten Wutflecken im Gesicht sehen. Scherz bei Seite. Wie willst du das Wort des Herrn hören, wenn du meinst, dass du deine ach so „kranke“ Seele nicht mal reinlässt unter dein Dach? Erinnere dich, ich bin deine Verbindung zum Göttlichen, zur Quelle.
Übrigens, Gott spricht immer zu dir durch mich, deine Seele, und ich spreche ebenfalls immer zu dir. Nicht nur durch diese Botschaft, sondern durch alle Menschen, Tiere und Dinge, welche ich in dein Leben bringe. Du musst nur hinhören und nicht zu-hören und weiter reden als wäre nichts gewesen.
Weißt du, worüber ich froh wäre? Wenn du einmal so schöne Wutflecken wie ich eben bekämest. 🙂 Warum? Nun die Depression ist eine sehr niedere Energieform, eine Emotion mit wenig Bewegung.

<strong>Sei heute einmal so richtig wütend!</strong>

So kommen deine Energien wieder in Bewegung. Man sagte euch bereits früh, dass Wut nicht erwünscht, erlaubt und nicht normal ist. So habt ihr sie unterdrückt. Schon wieder etwas, was ihr weg drückt. Merkst du was?
Über die Wut kommst du in positivere Emotionen und in die Freude!
Du kannst mich nicht aus deinem Leben pressen, denn ich bin das Leben!
Ich bin nicht krank und du bist es auch nicht. Es sind deine Emotionen und Gedanken, die Angst erzeugen und dich eng machen, was dich von mir abschneidet.
Lasse die Angst einfach zu. Es kann dir nichts passieren. Geh hindurch und auf der anderen Seite findest du mich! Ich bin für dich da und unterstütze dich.

Ich liebe dich.

Woher kommt deine Ohnmacht?

Mein lieber Freund, warum meinst du die meiste Zeit nur herum hängen zu müssen? Woher kommt deine Ohn-Macht? Hast du immer noch nicht verstanden, dass du alle Macht der Welt hast? Lass dich von mir, deiner Seele, an die Hand nehmen und lass uns losziehen. Es ist an der Zeit! Die Welt wartet auf uns! Es ist gut, wenn du träumst und schwelgst, aber nicht in der Vergangenheit! Du sitzt oft noch da und brummelst vor dich hin. Ich höre das! Was soll ich damit anfangen? Gib mir eine Richtung? Wohin soll es gehen?
Okay, du bist unzufrieden. Das habe ich verstanden. Manchmal kommt es uns so vor, als ob ihr wie der Bauherr auf seinem Bauplatz sitzt, der Bagger im Rücken, die Steine bereits aufgestapelt, der Betonmischer steht auch schon bereit und ihr seid unzufrieden. Warum? Weil ihr keinen Plan habt. Was macht ihr dann? Ihr hofft, dass irgendjemand kommt, der euer Problem löst und schimpft auf den Architekten. Dabei habt ihr vergessen, dass ihr der Architekt selbst seit. Du bist der Architekt deines Leben und schaffst somit deine Welt. Und noch etwas: Du hast eine Flatrate für Baumaterial. Nutze sie!
Was möchtest du bauen? Wie gesagt, du hast eine Flatrate! Plane groß und denke nicht nur an dich. Lass andere teilhaben.
Lass uns mit einem Fundament beginnen. Was brauchst du? Sei dir deiner Fähigkeiten bewusst. Mache dir eine Liste deiner Stärken, sie wird dein Selbstbewusstsein stärken. Du bist so viel mehr, als das, was du selbst von dir hältst. Mache das deinen Gedanken und Gefühlen immer mehr bewusst! Beschäftige dich jeden Tag mit deinen Stärken und wie du sie mit deinen Plänen zusammen bringst. Achte auf deine Gedanken und deine Gefühle. Bringen sie dich weiter?
Was benötigst du noch? Ich, deine Seele, werde es dir be-sorgen. Verstehst du? Ich sorge mich, nicht du.

Das kannst du knicken!

Ich möchte heute mit dir über diese kleinen Heizkissen sprechen. Ihr benutzt Sie, um Wärmeenergie zu speichern. Ihr legt Sie im festen, kristallinen Zustand in kochendes Wasser, die Materialien werden flüssig und speichern die Energie des kochenden Wassers. Ein kleines Blättchen im Heizkissen wird zum gegebenen Zeitpunkt genutzt, um die Energie als Wärme wieder abzugeben.
Kennst du das? Hast du einmal beobachtet, wie sich durch das Knicken dieses Blättchens die Kristalle in Windeseile wieder bilden und die Wärme freigeben.
Stelle dir das in vielen leuchtenden Farben vor! Und nun stell dir vor diese Atome sind Menschen. Weißt du vorauf ich hinaus will? Ja, jetzt bist du bei mir! So kannst du es dir vorstellen, was passiert, wenn du an dir arbeitest, meditierst, dich heilst und deine Botschaft weitergibst. Selbst, wenn du nur einen erreichen solltest, du weißt nicht, wieviele er mit deiner Botschaft berührt. Und wenn ich von erreichen spreche, kann es sein, dass du nur neben jemanden stehst und tatsächlich musst du nicht einmal neben ihm stehen, denn über mich, deine Seele, bist du sowieso mit jedem verbunden.
Wenn du also etwas verändern willst, musst du nur das Blättchen knicken.
Aber was ist dazu erforderlich? Du erkennst den Mangel. „Es ist kalt.“
Konzentriere dich nicht auf den Mangel, sondern knicke das Blättchen. Versetze dich in den optimalen Zustand: „Es ist mir wohlig warm.“ Alleine dadurch wirst du andere erreichen. Genau wie die Atome im Kissen, die vom flüssigen in den kristallinen Zustand fallen.
Tatsächlich ist es wie ein Fallen oder Einrasten. Die Anderen warten förmlich darauf, den Neuen Zustand anzunehmen. Denn es ist natürlich für sie. Du muss nur das Blättchen finden und knicken. Den Rest übernehme ich für dich!
Vielleicht hilft es dir: Früher gab es für euere Kinder Knackfrösche oder nimm dir doch einfach den Deckel eines Marmeladeglases, um dich symbolisch in den anderen Zustand zu versetzen.

Verhauen hilft verarbeiten. Mit der Wut zur Heilung

Mein lieber menschlicher Aspekt. Wie oft möchtest du am liebsten jemanden verhauen? 😉 Du kannst dann wirklich dankbar sein für das, was dir dein Gegenüber angetan hat. Alles in deinem Außen spiegelt dein Innen wieder!

Ich, deine Seele, sende dir diese Menschen und sie treten aus Liebe in dein Leben. Es ist immer schwer seine eigenen Lernprozesse selbst zu erkennen und zu gestalten. Deshalb unterstütze ich dich mit diesen Menschen und Situationen, die dich wütend machen, bei deinem Streben vorwärts zu kommen. Du befindest dich meist in einem tiefen, schwarzen Loch und signalisierst Ohnmacht, Trauer und Depression – kurzum Verletzungen und Verletzlichkeit. All diese Stimmungen sind weit entfernt von der Freude, die ich mit dir erleben möchte. Ich muss dich also in eine aktivere Energie bringen. Dies führt immer nur über die Wut. Wahrscheinlich kannst du gleichzeitig mindestens eine der Behauptungen unterstreichen:

  • Ich bin wütend auf mich.
  • Ich bin wütend auf meine Familie, Freunde und Kollegen.
  • Ich bin wütend auf die Gesellschaft und die ganze Welt.
  • Ich bin wütend auf Gott, weil er mich im Stich gelassen hat.

Wenn du diese Wut erkennst, bist du bereits einen Schritt weiter. Dadurch, dass du deine Wut auslebst, kommst du aus einer eher trauernden, depressiven Stimmung in die aktivere Energie. Du musst dazu nicht alles kurz und klein schlagen. Im Gegenteil!

Du kannst diese Wut auch in einer Meditation oder Hypnose ausleben. Lebst Du die Wut wirklich aus, bringst Du den Kreislauf negativer Emotionen nur wieder in Gang. Mach Dir in der Meditation Luft, lass Sie raus, mache sie dir bewusst – das muss nicht persönlich sein. Der nächste Schritt des Ver-arbeitens wäre dabei vom Ver-hauen ins Ver-stehen, Ver-antworten und dann Ver-zeihen zu kommen. Wenn möglich sollte sogar das Ver-lieben noch folgen. Erinnerst du dich als du das letzte Mal verliebt warst? Es war so ein schönes Gefühl für uns beide. Warum bist du nicht einfach in dich verliebt?Wenn du das geschafft hast, wird eines nicht mehr folgen: das Ver-arschen.
In Liebe, deine Seele!

Bombendrohungen? – Entspanne dich!

Lasse dich nicht beunruhigen von Nachrichten über geplante Bombenanschläge. Spüre hin. Ist es nicht seltsam, nachdem offengelegt wurde, dass man euch überwacht und eure Daten ausspioniert, kommen genau diese überwachenden Instanzen und melden wie zur Rechtfertigung, dass man geplante Bombenanschläge aufdecken konnte?
Könnte es sogar sein, dass man nur das, was bereits vorher öffentlich aber nur einem Teil bekannt war, nämlich die Beteiligungen der Geheimdienste an Unternehmen wie Facebook und Google, jetzt nur salonfähig gemacht werden sollte? Indem man es nun mit allen Konsequenzen einer breiten Öffentlichkeit mittels einer schönen Räuber-Story erzählt, werden die Menschen in ihrer Resignation, Ohnmacht und Hilflosigkeit bestärkt, so dass sie dann für Ihre Sicherheit liebend gerne noch ein bisschen mehr ihrer Macht abgeben.
Hab keine Angst, das würde uns beide nur voneinander trennen und das ist es, was man erreichen will. <strong>Vertraue mir, deiner Seele.</strong> Ich beschütze und führe dich. Höre auf deine Intuition, deinen Bauch und dein Herz.
Tatsächlich wird man uns nie wirklich trennen können, aber durch die Angst engst du dich so sehr ein, dass du keinen Zugang mehr zu mir hast und das verstärkt deine Angst dann nur noch mehr.
Nimm alle Nachrichten, die du erhältst, hin, ohne sie zu beurteilen. Lasse sie einfach stehen. Denke dir: „Ah, interessant. Das ist nicht mehr mein Spiel.“ Dramatisiere es nicht. Bedenke immer, diese Meldungen bringen dich nicht weiter. Mit jedem Gedanken zum Thema unterstützt nur den Urheber und seine Ziele. Es wird sich gerade in der Energie der heutigen Zeit immer mehr von selbst klären.
Warum kümmerst du dich überhaupt um solche Themen? Willst du hier etwas verändern? Gut. Dann überlege:
<strong>“Was hat es mit mir zu tun? Was will es mir sagen?“</strong>
Du meinst es geht schließlich um dein Leben? Es hat also immer mit dir zu tun! Richtig, wenn du meinst es geht um dein Leben, tut es das! Du bist der Schöpfer deines Lebens. Du formst dein Leben! Wenn Bombenanschläge dazu gehören, tun sie das! – Erinnere dich, ich bin da und beschütze dich.
<strong>Wer könnte noch irgendetwas mit Bombenanschlägen erreichen wollen, wenn sie keinen mehr jucken? </strong> Wer will dich sonst irgendwie unter Druck setzen?
Und sollten wir uns wirklich entscheiden dabei zu sein, wir beide haben schon so viele Leben gelebt! Glaube mir, du/wir sind schon ganz andere Tode gestorben. Wir haben die gemeinsame Zeit danach genossen und wir hatten eine Bombenstimmung!
Ja, es ist dein Leben! Stimme dich auf Unbeschwertheit, Freude und Verbundenheit ein und gib es weiter, und es braucht keine Bomben mehr in deinem Leben. <strong>Entspanne dich!</strong>

Deine Wut zeigt dir deine Schätze

Deine Wut zeigt dir, wo du dich vom anderen unterscheidest. Es ist nicht so, dass du mehr Wert bist als die anderen. Vielmehr zeigt dir deine Wut, wo du den anderen einen Wert bieten kannst, aber noch nicht tust. Wo kannst du einen Wert bieten, der dich so wertvoll macht, dass du ein erfüllendes Leben voller Reichtum und Freude führen wirst?