Vorsicht Ansteckungsgefahr!

In den letzten Tagen wird vermehrt ein neuer Virus bei Menschen unterschiedlichster Herkunft, verschiedensten Berufssparten und zahlreichen Gesellschaftsschichten nach gewiesen!
Diese Menschen verhalten sich plötzlich sehr seltsam. Oft kündigen Sie Ihren derzeitigen Beruf, wechseln komplett ihr soziales Umfeld und es ist nicht sicher, ob sie wirklich noch alle Tassen im Schrank haben.
Zunächst vermutete man eine zu starke Konzentration von hochgeistigen Alkohol. Doch Alkohol scheint nicht die Ursache. Es scheint aber, dass auch ein Suchen und Sehnen wie beim Alkohol der Verursacher ist. Auch das Hochgeistige konnte bei vielen Opfern nachgewiesen werden. Die Auswirkungen sind aber komplett entgegen gesetzt zum Alkohol.
Die betroffenen Menschen verlassen die Abhängigkeiten, gehen in die Freiheit, empfinden plötzlich Freude und Dankbarkeit. Der Zustand entspricht nicht einem Nebel wie beim Alkohol sondern eher einer Glückseligkeit.

<strong>Höchste Ansteckung</strong>
Diese „Befall“ ist offenbar auch ansteckend. Die meisten Betroffenen haben es sich zur Aufgabe gemacht mindestens einen Mitmenschen am Tag zu infizieren. Doch das Schlimme ist diese Infektion ist eher eine Inspiration.
Die Mitmenschen erhalten ein anhaltendes Hi-Gefühl, dass sich durch Nähe zu anderen infizierten noch steigern lässt und zu einem dauerhaften Zustand ausartet!

<strong>Sei ein Virus!</strong>
Stell dir vor: täglich ein neuer Mensch von Dir infiziert mit Spiritualität.
365 Menschen im Jahr! Nur von dir infiziert!

Gib Deine Botschaft täglich einem Menschen weiter und gebe ihm oder ihr den Auftrag dies ebenfalls zu tun.

2^365 = 7,5 * 10 mit 109 NULLEN, wenn alle es zusammen tun.

Wenn es einen erwischt, der schon INSPIRIERT ist, kein Problem!
Denn bereits nach einem Monat haben wir alle Menschen 7,5 Milliarden Menschen erreicht!!!
Du kannst also wieder von vorne beginnen.

Gib dir ein Jahr Zeit! Nutzen wir Virales Marketing! Nett-Working
Erkläre dem Menschen:

<blockquote>Du bist wundervoll. Du bist die Schönheit die Gott, Allah oder die Quelle ausdrücken will.
Zeige ihr die Harmonie von der Buddha sprach.
Führe ihn zu dem Inneren Frieden, für den es sich zu kämpfen lohnt.
Gebe Ihnen die Liebe die Jesus lehrte.</blockquote>

Und nimm heute einfach mal einen Menschen in den Arm, damit er oder sie sich sicher und geborgen fühlt,
denn wer sich sicher fühlt, braucht nicht mehr hauen, stechen und Intrigen schmieden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.