Worauf wartet Ihr? Schafft eine Vision für die Menschheit

Es wird Zeit das kollektive Feld der Erde zu verändern. Es braucht, wie Du weißt, nur wenige, die vorangehen. Doch es reicht nicht aus, dass jeder für sich eine Vision seines Lebens entwickelt und danach lebt. Es ist an der Zeit eine Vision für eueren gesamten Planeten zu entwickeln. Vielleicht könnt Ihr das so noch nicht sehen, aber Ihr und die Erde spielt eine große Rolle für das gesamte Universum. Nun ist es wichtig, dass jede Einzelne, jede Firma und Gemeinde, jeder Bezirk und so weiter Verantwortung für sich übernimmt, seine Stärken erkennt und autark wird, damit er die Gemeinschaft der Erde mit seinen Stärken weiterbringen kann. Nur starke, freie Partner, die aus der eigenen Fülle heraus agieren, können etwas bewegen. Es geht nicht mehr um „Wir-tschaft”, sondern es geht um die Frage „Schaffen wir’s?“
Dazu werden einige Vorreiter benötigt. Kämpft nicht gegen das, was Ihr loswerden wollt (Euer G’schaft oder T’schaft, wie Ihr in Franken sagt). Das worauf Du den Fokus setzt, das erhält Energie und Kraft.
Schafft eine Vision wie Ihr in Zukunft gemeinsam Leben wollt und was Ihr auf der Erde für den planetarischen Verbund bieten wollt.
Dadurch schafft ihr einen Magneten für jeden Einzelnen, jede Gemeinde, jedes Unternehmen, jeden Staat. Ihr braucht nicht mehr dagegen ankämpfen, denn Ihr werdet Lösungen finden für euere Probleme. Plötzlich ist nicht mehr wichtig, was man abstauben kann, sondern wie man beitragen kann. Ihr werdet auf einmal den Mut finden, die vorhandenen festgefahrenen Strukturen komplett zu verändern und aufzulösen, weil es plötzlich nicht mehr um Schuldzuweisungen geht, sondern um die gemeinsame Zukunft.
Umverteilen von Mangel schafft keine Fülle. Ihr könntet aber alle in Fülle leben, wenn Ihr euch genau für das einsetzt, womit Ihr der Gemeinschaft am meisten Nutzen bieten könnt. Nach diesem Vorbild werden dann selbst die ausschließlich monitärgesteuerten unter Euch erkennen, dass eigennütziges Handeln weniger lukrativ ist und werden Ihr Verhalten umstellen.
Schafft einen Sog der positiven Veränderung. Nutzt Euere Medien als Instrument, um dieses Projekt voran zu bringen. Konzentriert Euch nicht mehr auf Unfall, Betrug, Mord und Totschlag Es wird bald überholt sein. Konzentriert euch auf Freude und richtet eure Aufmerksamkeit auf die vielen Ideen, die entstehen werden, um die Erde voranzubringen. Hunger, Armut, Tierquälerei, Flüchtlinge und Religionskriege sind plötzlich kein Thema mehr, weil Ihr merkt, dass der andere ein erforderlicher Teil zur Verwirklichung Euer Vision ist. Ihr erkennt wie wichtig es ist, dass er anders ist. Seid Euch bewusst, diese Eure Vision bedeutet Leben, keine Vision das Gegenteil.
Bündelt jetzt euere Energie durch eine gemeinsame Vision für die Erde. Vernetzt euch! Dafür sind Euere sozialen Netze geschaffen. Dieser Gedanke hier ist bereits der erste Funke, der Kristallisationskern, wie der Staubpartikel, der die Bildung einer Schneeflocke auslöst. Jeder eurer Gedanken und jedes Gefühle in Richtung einer gemeinsamen Vision für die Menschheit baut dieses Feld auf. Visualisiert das Bild gemeinsam! Richtet alles darauf aus und lebt bereits jetzt, als ob euere Vision von der Menschheit bereits umgesetzt wäre. Ich weiß, es bedeutet Mut und Selbstvertrauens, aber schau dich an. Wenn nicht du, wer sonst! Es sind die Kleinigkeiten, die großes bewirken. Warte nicht auf die anderen, geh voran. Unterstützt Euch gegenseitig und seid einander ein Vorbild.
Was ist Deine Vision von der Erde?
Was sind Deine Fähigkeiten, die Du für die Menschheit und die Erde ein bringen möchtest?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.